PAC EL112 CST Test

De'Longhi Pinguino PAC EL112 CST Klimaanlage Test 

Die beste mobile Klimaanlage für Zuhause finden!

Welches top Klimagerät ist die beste Wahl um mein Schlafzimmer oder das Dachgeschoss im Hochsommer von der Hitze zu befreien? Es gibt viele Anbieter und Varianten von Monoblock Klimageräten, mit unserem jeweiligen Einzeltest, zeigen wir jeweils die Vor- und Nachteile jeder mobilen Klimaanlage. Wir berücksichtigen dabei stets die technischen Daten, Erfahrungen von anderen Kunden und Bewertungen verschiedener Portale.

KERNPUNKTE AUF EINEN BLICK:

Die wichtigsten Infos zu mobilen Monoblock Klimageräten mit Abluftschlauch

  • Kühlung durch einem deutlich hörbaren Kompressor

  • Monoblock Klimageräte sind teurer und viel besser als Luftkühler bzw. "Air Cooler"

  • Mobile Klimaanlagen benötigen einen Abluftschlauch am Fenster, um die warme Raumluft abzuleiten

  • Mobile Klimaanlagen haben keine Außengeräte. Sie sind lauter und nicht so effizient wie Split-Klimaanlagen

Vorteile

✅ Einfache Installation / Montage
✅ Günstiger Anschaffungspreis           
✅ Kühlen + Heizung + Luftentfeuchter je Modell 
✅ Keine baulichen Veränderungen nötig
✅ Nachbarn werden nicht durch Lärm gestört
✅ Mobil und daher in jedem Raum einsetzbar

Nachteile 

❌ Lautstärke da zwischen 62 - 70 dB je Model 

❌ Effizienz 

❌ Ohne Abluftschlauch kein Betrieb möglich 

❌ Im Vergleich zu Split Geräten weniger Leistung

mobile Klimaanlagen Test
 

Klimaanlage Pinguino PAC EL112 CST im Test 

Produkttest mobiles Klimagerät De’Longhi Pinguino PAC EL112 CST

Der Sommer ist im Anmarsch. Die Zimmertemperaturen steigen in Richtung 30 °C, da wird es besonders unangenehm im Dachgeschoss. Die Sünden bei der Baudämmung machen sich bemerkbar. Das mobile Klimagerät PAC EL112 CST ist eines der besten Modelle in der Oberklasse. Die Pinguino kommt vom Hersteller De’Longhi und bereitet ein angenehmes Raumklima:

★8,1 von 10

  • 11000 BTU / 2. 9 kW Kühlleistung

  • Entfeuchtung: 41l / 24 h

  • Raumgröße: bis 38 m²

  • Rauminhalt: bis 110 m³

  • Keine Heizfunktion

  • Max. Luftumwälzung: 375 m³/h

  • Temperatur & Luftfeuchtigkeit werden automatisch angepasst

  • Abmessung LxBxH: 45 x 41 x 75cm

  • Fernbedienung 

  • 4 Laufrollen

Sie schieben die Klimaanlage Pinguino PAC EL mit den wendigen vier Laufrollen leicht in jede Ecke bis ins Dachgeschoss. Mit einem Netzanschluss und einem Fenster für den Abluftschlauch kann die Anlage mit ihrer Arbeit beginnen.
PAC EL112 CST

Was ist eine mobile Klimaanlage und was zeichnet die Pinguino PAC EL112 CST aus?

Die Pinguino ist nicht fest installiert. Sie kann mobil eingesetzt werden und temperiert damit flexibel jeden Raum, egal ob Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Dachgeschoss. Sie ist sehr wendig und für sehr große Räume bis zu 38m² konzipiert. Sie klimatisieren das Wohnzimmer tagsüber, während Sie abends den Schlafraum auf komfortable Temperaturen bringen und nachts den Waschraum oder das Bad entfeuchten oder ventilieren.

Die Pinguino PAC ist ein Monoblock Klimagerät. Beim Monoblock sind die Komponenten in einem Gehäuse, im Vergleich zu Split-Klimaanlagen bestehen diese dagegen aus einem Innen- und einem Außengerät. So lassen sich Monoblöcke flexibler einsetzen und sind kompakter, dafür ist im Kühlbetrieb der integrierte Kompressor mit einem deutlichen Brummen zu hören. Mit einem beiliegenden Abluftschlauch befördern sie die warme Luft aus dem Raum. Er führt durch ein Fenster, das abgedichtet wird beispielsweise mit einem Hot-Air-Stop oder einer Klimaanlagen Fensterdurchführung.

Monoblock-Geräte leisten in überhitzten Wohnungen gute Dienste, sind allerdings ineffizienter als Split-Geräte. Sie saugen Luft an und erzeugen im Zimmer einen Unterdruck. So kann aus anderen Räumen oder durch den Fensterspalt warme Luft nachströmen. Außerdem gibt auch der Schlauch im Kühlbetrieb Wärme ab . Er erwärmt sich auf bis zu 41 Grad.


Eine Besonderheit im Test ist das Kondensatwasser-Recyclingsystem: Das Kondensat verwendet man zur Kühlung des Verdampfers, sodass der Restwasserbehälter seltener entleert werden muss. Eine passende Fensterabdichtung wird mit einem Schlauchanschluss wie eine Ziehharmonika und Adaptern mitgeliefert, damit wenig warme Luft zurückströmt. Das Monoblock Klimagerät verbraucht mit 0,9 kW/h etwas mehr Strom als klassische Split-Anlagen und ist bauartbedingt mit bis zu 63 dB deutlich zu hören. Man kann die Lärmbelastung im maximalen Kühlbetrieb zwischen Vogelgezwitscher und einem Staubsauger einordnen.

Der Betrieb einer mobilen Klimaanlage ist absolut legal. Der Vermieter muss ihn nicht genehmigen. Zudem ist die Anschaffung deutlich preiswerter und einfacher als eine Split-Anlage.

Die Ausstattung

Die Mobile Klimaanlage mit Abluftschlauch nutzt das Kältemittel R290 Propan, das es die Umwelt am wenigsten schädigt. Es hat ein Treibhauspotenzial von GWP 3 kg CO2 Äq, das heißt der Austritt von diesem Kältemittel hat das bisher geringste Treibhauspotenzial. Die Monoblock Klimaanlage gehört im Test zu den Besten ihrer Klasse. Sie entfeuchtet, kühlt und lüftet das macht die Nutzung sehr vielfältig. Sie besitzt seitliche Tragegriffe und vier Laufrollen, die Bedienung erfolgt komfortable über das LED Display oder via LCD Fernbedienung.

Funktionen und Funktionsweise

Die Pinguino bietet Luftentfeuchtung, Ventilation und Kühlfunktion in einem. Sie entfeuchtet im Entfeuchtungsmodus bis zu 41 Liter und bei Kühlung sehr gute 26 Liter am Tag. Für eine komfortable Einstellung besitzt die PAC EL112 CST zudem 3 sehr praktische Ventilationsstufen. Sie hat einen 24 Stunden Timer, eine Schlaffunktion sowie einen Auto-Restart. Die Fernbedienung ist komfortabel und arbeitet problemlos auf eine Entfernung bis zu 10 m.

Während des Kühlens zieht die Pinguino Luft aus dem Raum und bläst die warme Abluft durch den Schlauch nach draußen. Die Innenluft kommt über den Staub- und Insektenschutzfilter hinein und über die einstellbaren und automatisch beweglichen Luftaustrittslamellen heraus. Der integrierte Staubfilter schützt die Klimaanlage vor Staub und ermöglicht eine leichte Luftreinigung, es ist allerdings kein HEPA Filter oder ähnliches an Bord. Im Rahmen der Wartung sollte der Staubfilter gelegentlich zur Reinigung herausgenommen und unter laufendem Wasser von Staub sowie Dreck befreit werden.

Mit dem Silent System sinkt die Geräuschbelastung auf erträgliche 50 dB. Dabei arbeiten die Ventilatoren des Verdampfers sowie des Kondensators auf kleinster Stufe. Eine Besonderheit ist das Eco RealFeel-System. Der Hersteller nennt es die Cool Surround Tecnology (CST). Es ist in der Bluetooth-gesteuerten Fernbedienung mit einem Sensor verbaut, der die Wohlfühltemperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum ermittelt und Wohlfühlen und Energie sparen kombiniert. Dabei passt es die Temperatur und Luftfeuchtigkeit automatisch an. Sie haben so immer ein Komfortklima im Zimmer. Zudem sparen Sie bis zu 30 % Energie ein.
 

PAC EL112 CST Test mobile Klimaanlage mit Abluftschlauch

Die Kühlleistung & Effizienz

Die De’Longhi Pinguino hat die Energie-Effizienzklasse A+ für das Kühlen. Die maximale Kühlleistung beträgt 2.900 Watt bei 11.000 BTU/h (britisch thermal unit). Die englische Einheit gibt die Wärmeenergie an, die 450 ml Wasser um 0.56 °C zu erwärmen (bzw. 1 lb um 1 °F).


Eine BTU sind umgerechnet etwa 293 Watt.

Die Energy Efficiency Ratio


Die EER auf dem Energielabel ist 3,1. Ein Kilowatt elektrische Leistung erzeugt dabei 3,1 Kilowatt Kälteleistung.

Die Pinguino verbraucht im Kühlbetrieb stündlich 0,9 kWh und im Jahr 450 kWh, das sind Ø Stromkosten pro Jahr von rund 135 Euro bei 0,3 €/kWh.

Einfache Handhabung

Die Bedienung ist denkbar einfach. Die gewünschte Temperatur können Sie über die entnehmbare Fernbedienung sowie direkt am Gerät einstellen. Das Klimagerät überwacht die Innenraumtemperatur automatisch und greift bei Bedarf ein, ist die Soll-Temperatur erreicht, schaltet sich der Kompressor ab und die Geräuschkulisse wird deutlich angenehmer.

Sinnvolle Funktionen

Das Modell bietet verschiedene Stromsparfunktionen und über den 24 h Timer können Sie die gewünschte Betriebslaufzeit anpassen. Die nächtliche Verwendung regeln Sie mit dem Schlafmodus.

 De'Longhi Pinguino PAC EL112CST Test mobiles Klimagerät mit Abluftschlauch

De’Longhi Pinguino PAC EL112 CST Vor- und Nachteile

Vorteile

- flexibler Einsatz, einfacher Aufbau
- gute Leistung in allen Funktionen
- in jedem Raum nutzbar
- keine baulichen Veränderungen nötig


Nachteile:
- im Maximalbetrieb deutlich hörbar

Lieferumfang

- Klimagerät
- Abluftschlauch mit Muffe
- Fensteradapter
- Fernbedienung
- Montagezubehör

 

Fragen und Antworten zur Pinguino PAC EL112 CST Klimaanlage mit Abluftschlauch

Ist das Gerät langlebig?
Ja, der Hersteller gibt zwei Jahre Garantie.

Ist es einfach zu bedienen?
Ja, es ist sehr einfach bedienbar, sowohl mit dem LCD Display am Gerät, als auch mit der Fernbedienung.

Wie groß und schwer ist das Gerät?
Die De’Longhi Anlage hat die Abmessungen (LxBxH): 45 x 41 x 75 cm. Sie wiegt 33 kg.

Kann die Klimaanlage den Corona Virus verteilen?
Nein, Splitgeräte und Monoblöcke saugen Luft an im Zimmer und blasen sie nach außen zurück. Etwas Außenluft kann ins Zimmer zurück. Für eine Übertragung von Viren ist das unproblematisch.

Gibt es eine Heizfunktion?

Nein, dieses Gerät kann einen Raum nicht aufheizen. Hier legen wir Ihnen diese mobile 4in1 Klimaanlage inkl. Heizfunktion* ans Herz.

Gibt es eine Smart Home Anbindung?

Nein, diese mobile Klimaanlage hat nur eine Fernbedienung.

Muss ich das Kühlmittel einfüllen oder austauschen? 

Nein, die Klimaanlage wird bereits gefüllt geliefert. Sie müssen das Kältemittel nicht austauschen oder einfüllen. Die Eco Friendly Pro ist sofort einsatzbereit. 

Delonghi-PAC-EL112-CST-Test.jpg

Pinguino PAC EL112 CST Fazit im Test

Die De'Longhi Pinguino PAC EL112 CST ist eine klare Empfehlung. Man erhält ein sehr hochwertiges Klimagerät auf der Höhe der Zeit. Alle Funktionen sind absolut sinnvoll und Sie können die Klimaanlage auf jede Situation einstellen egal ob Schlaffunktion, Timer oder automatische Temperaturüberwachung.

 

Das ansprechende Design und die vergleichsweise hochwertigen Materialien können sich zudem in jedem Wohnzimmer sehen lassen. Die Lautstärke ist bei Maximalleistung recht hoch, wie bei den meisten mobilen Klimageräten mit hoher Kühlleistung.


Das Kühlen mit einer mobiler Klimaanlage ist preiswert und eignet sich gut für große Wohn- und Schlafräume. Trotz stattlicher 33Kg ist die Klimaanlage dank der seitlich eingelassenen Laufrollen leicht beweglich und mobil. Das Gerät verfügt über eine Fehlerdiagnose und erkennt selbstständig eine Reihe von Fehlfunktionen. De’Longhi hat mit der Klimaanlage Pinguino PAC EL112 CST ein empfehlenswertes Gerät geschaffen, dass in allen Aspekten punktet und sein Geld wert ist.

LEISTUNG

PREMIUM

LEISE

GÜNSTIG