top of page

Heizstrahler für Terrasse & Garten Test 2023

Darauf sollten Sie achten: Die besten Heizstrahler für Ihren Außenbereich

Die Tage werden kürzer, die Außentemperaturen fallen – und im gleichen Zug steigt oft das Bedürfnis nach Wärme und Gemütlichkeit, besonders in den eigenen vier Wänden. Eine Lösung für dieses Problem bieten oft die beliebten Heizstrahler, die Sie vielleicht vom Außenbereich vieler Cafés oder anderer Gastronomiebetriebe kennen. Diese vermitteln oft nicht nur eine angenehme Wärme, sondern auch ein gedimmtes Licht, was den Wohlfühlfaktor noch weiter steigert. Diese Lösungen einfach auf die eigene Terrasse oder den Balkon zu transportieren, ist jedoch oft nicht ohne Weiteres möglich. Wahrscheinlich stellen sich Ihnen beim Durchforsten der Angebote einige Fragen: Welcher Wärmestrahler eignet sich für mich am besten? Worauf sollte ich beim Kauf achten? Und mit wie viel Kosten muss ich in etwa rechnen? Wir helfen Ihnen gerne dabei, Licht (und Wärme) ins Dunkel zu bringen!

Welche Arten von Heizstrahlern gibt es?

Zunächst einmal lässt sich festhalten, dass es auf dem Markt zahlreiche unterschiedliche Arten von Heizstrahlern gibt. Allerdings sollten Sie sich zunächst Gedanken über die Art machen, wie Ihr Heizstrahler betrieben werden soll. Die am weitesten verbreitete Form ist der Elektro Heizstrahler, der oft auch als Infrarot Heizstrahler bezeichnet wird. Praktischerweise lassen sich diese Modelle leicht in bestehende Outdoor-Einrichtungen wie Küchen integrieren, sodass Sie beim Aufenthalt im Freien von der angenehmen Wärme profitieren können. Neben diesen Modellen gibt es auch Gas Heizstrahler, die jedoch eher im professionellen Gastronomiebereich zum Einsatz kommen. Beide Varianten gibt es in unterschiedlichen Ausfertigungen, beispielsweise als Standheizstrahler für die Beine oder Modelle, die auf Ständern angebracht sind, um den Oberkörper warmzuhalten.

heizstrahler terrasse

Je nach Gegebenheit können Sie spezielle Modelle auch fest installieren, zum Beispiel durch eine Wandmontage oder an der Decke. Da Sie die Strahler auch farblich anpassen können, fallen diese inzwischen gar nicht mehr stark auf. Auch wenn diese Variante sehr elegant aussieht, sollten Sie bedenken, dass in diesem Fall die Möbel auf der Terrasse oder dem Balkon nicht verstellt werden dürfen – denn sonst kommt es nicht mehr zum gewünschten Wärmeeffekt. Nur, wenn Sie sich sicher sein können, dass die Einrichtung an Ort und Stelle bleibt, können Sie über einen festen Einbau nachdenken.

Außen Heizstrahler auf einen Blick

Was können die besten Terrassen Heizstrahler 2023 im Test und Vergleich?

Auch im Herbst oder Winter soll es im Wintergarten, der Sitzgruppe oder im Bereich der gesamten Terrasse angenehm warm sein. Achten Sie bei Kauf und Vergleich auf folgende Eigenschaften.  

Elektro Heizstrahler: Die wichtigsten Kernpunkte auf einen Blick:

  • Infrarotwärme erwärmt nur Personen & Gegenstände, nicht die Umgebungsluft

  • Innen (überdacht) und außen einsetzbar 

  • Arbeitet absolut geräuschlos

  • Volle Leistung sofort verfügbar, kein Aufheizen nötig

  • Schnelle Installation und geringer Wartungsaufwand 

  • Überhitzungsschutz und Not-Aus Funktion bieten Sicherheit

  • GS Siegel gewährleistet die Produktsicherheit 

  • Weniger Wärmeleistung als Gasheizstrahler 

  • Benötigt Stromquelle und Kabelverbindung 

Damit ihr nicht lange suchen müsst, präsentieren wir hier unsere Testsieger für Elektro Heizstrahler im Außenbereich. Ideal für Terrasse / Wintergarten / Gartenhaus  oder Balkon.  Entweder mit Wandmontage oder als Standheizstrahler für die Sitzgruppe. 

Testsieger 2023:
Elektro Heizstrahler mit Standfuß

KESSER® Infrarotstrahler / Terrassenstrahler 2500W mit Fernbedienung 

Der KESSER® Heizstrahler im Überblick:

  • Wandmontage möglich

  • Gewicht: 4,4 kg

  • Timer / LED Anzeige 

  • Heizstufen: 3 Stufen

  • Max. Leistung: 2500 Watt

  • Schutzgitter 

  • Inkl. Schutzhülle + Fernbedienung

  • Höhenverstellbar von ca. 110-175 cm

  • Netzanschluss: 230 Volt (Steckdose)

  • Spritzwassergeschützt nach IP34

  • Abmessungen Breite 870mm x Höhe 170mm

Dieser Alleskönner ist die ideale Wärmequelle für Garage, Grillplatz, Balkon, Wintergarten, Terrasse, Gartenhaus oder den Partykeller bzw. Dachboden. Mit 2500 Watt Heizleistung ist dieser Infrarot Heizstrahler äußerst leistungsstark und lässt sich via Fernbedienung und den 3 Heizstufen ganz individuell an die aktuellen Gegebenheiten anpassen. Mit 1,5m ist das Stromkabel allerdings recht kurz, hier empfehlen wir auf jeden Fall noch ein entsprechendes Verlängerungskabel von Amazon*. 

Testsieger 2023:
Elektro Heizstrahler Wand- Deckenmontage

KESSER® Infrarot Wand Heizstrahler: Sicher, leistungsstark und inkl. WIFI & LED Licht  

Der Kesser Terrassenheizer im Überblick:

  • Steuerung via App oder Fernbedienung

  • Wand- oder Deckenmontage möglich 

  • Optionale LED Beleuchtung

  • Heizkopf neigbar bis zu 90°

  • Heizstufen: 3 Stufen (1000W, 2000W, 3000W)

  • Max. Leistung: Starke 3000 Watt Infrarotwäme 

  • Schutzklasse IP55 gegen Rost und Regenwasser 

  • Schutzgitter: ja

  • Timer für die Heizdauer

  • Für Innen- und Außenbereich nutzbar

  • Geeignete Raumgröße: 25m²

Unser Testsieger ist mit bis zu 3000 Watt Heizleistung ein wahres Kraftpaket und eignet sich problemlos für Bereiche bis zu 25m². Alle Käufer schätzen die sehr gute Verarbeitungsqualität in Kombination mit der IP55 Schutzklasse gegen Rost und Strahlwasser. Für eine größtmögliche Flexibilität kann dieser Infrarotstrahler entweder an der Decke oder einer Wand montiert werden, um im Anschluss den bis zu 90° neigbaren Heizkopf auf den gewünschten Bereich einzustellen. Ein besonderes Highlight ist die komfortable Steuerung via App oder Fernbedienung und die zuschaltbare LED Beleuchtung an beiden Seiten. In unseren Augen bringt dieser Infrarot Wand Heizstrahler wirklich alles mit, um ganz ohne Vorheizen angenehme Infrarotwärme in jeden Bereich zu bringen. Ideal für den Gastronomiebereich, Schwimmbäder, Camping, Balkon, Terrasse, Wintergarten, Garage oder die eigene Werkstatt.

So funktioniert ein Infrarot Heizstrahler

Wie funktioniert eine Infrarot Heizung?

Infrarotstrahlen haben eine hervorragende Eigenschaft: Sie wärmen nicht, wie herkömmliche Heizungen, die Umgebungsluft, sondern die Oberfläche von Gegenständen und Personen. Dabei werden verschiedene Wellenlängen der Infrarotstrahlung unterschieden. IR-A Strahlen sind kurzwellig und dringen besonders tief ins Gewebe ein. Dadurch sorgen sie für eine sehr intensive Wärme. Diese Art Strahlen kommen beispielsweise bei medizinischen Geräten zum Einsatz sowie bei den sogenannten Hellstrahlern. Mittelwellige IR-B Strahlen sowie kurzwellige IR-C Strahlen sind zwar weniger intensiv, sorgen dafür jedoch für eine Wärme, die man auch über einen längeren Zeitraum hinweg gut aushalten kann. Sogenannte Dunkelstrahler arbeiten oft mit den IR-C Strahlen. Doch egal, für welche Variante Sie sich am Ende entscheiden: Die abgegebene Menge an Strahlung ist für die Gesundheit unbedenklich, selbst über einen längeren Zeitraum hinweg. Für den Infrarot Heizstrahler spricht die hohe Effizienz: Sie sind einfach zu handhaben und die Wärme entsteht relativ schnell. Zudem lässt sich festhalten, dass mindestens 90 % der Energie in Wärme umgewandelt wird – eine wirklich herausragende Quote.

Elektro- oder Gas Heizstrahler?

Heizpilz mit Strom oder Gas? Die Vor- und Nachteile beider Varianten 

Bei dieser Frage scheiden sich die Geister – oder besser: die Geschmäcker. Welche Art der Energiezufuhr eignet sich eher für Ihren vorgesehenen Einsatzzweck? Wir erklären Ihnen, was die Unterschiede sind – und wo jeweils die Vor- und Nachteile liegen.

heizstrahler gas_edited.jpg

oder

Infrarot Heizstrahler Quarzstrahler elektro_edited.jpg

Elektroheizstrahler: Effizient, aber nicht flexibel

Als elektronische Heizstrahler werden Modelle bezeichnet, die Infrarotstrahlen mittels Stromzufuhr erzeugen. Diese Funktionsweise ist einfach, direkt und effizient. Sie werden schon kurz nach der Inbetriebnahme die angenehme Wärme spüren, die sich auf Ihrem Körper und auf den Oberflächen ausbreitet. Um dieser Hitze standzuhalten, werden die Strahler mit einem Gehäuse aus Edelstahl oder Aluminium gefertigt. Die Heizleistung selbst geht von einer Infrarotröhre aus, die in der Regel aus Karbon oder Quarz besteht. Vor dieser Röhre befindet sich meist ein Gitter, welches zum Schutz dient – denn während des Betriebs kann sich das Material stark erhitzen. Hellstrahler geben ein orangefarbenes oder rötliches Licht ab, während bei Dunkelstrahlern dem Namen gemäß kein Licht erkennbar ist.

 

Sobald Sie diese Wärmestrahler an das Stromnetz anschließen, sind diese auch schon einsatzbereit – einer der großen Vorteile von Elektro Heizstrahlern. Je nach Modell lassen sich die Strahler fest montieren (etwa an einer Wand oder der Decke), oder Sie verwenden den Strahler flexibel. Gebunden sind Sie hier – im wahrsten Sinne des Wortes – an das Stromkabel. Denn nur dort, wo sich auch eine Stromquelle befindet, können Sie den Strahler platzieren. Bedienen lassen sich einige Geräte mittels Fernbedienung, mit geeignetem Zubehör können Sie diese unter Umständen sogar ins Smart Home integrieren.

 

Egal, ob Sie den Elektro Heizstrahler auf Ihrer Terrasse, dem Balkon, im Wintergarten oder im Garten nutzen möchten: Die einfache Handhabung und spürbare Effizienz der Infrarotwärme führt zu einem besonders angenehmen Ergebnis. Sie müssen nur die vorgesehene Halterung aufstellen und das Gerät ans Stromnetz anschließen. Innerhalb kurzer Zeit werden Sie schon die wohlige Wärme verspüren. Überall dort, wo sich ein Stromanschluss befindet, können Sie den Heizstrahler auch aufstellen und innerhalb weniger Minuten einsatzbereit machen. Davon abgesehen sind Elektro Heizstrahler nicht sonderlich wartungsintensiv und relativ langlebig: Bis zu 10.000 Arbeitsstunden können Sie von einer hochwertigen Heizröhre erwarten. Nur eine regelmäßige Reinigung mit einem feuchten Tuch hilft dabei, das Gerät von Schmutz und Staub zu befreien.

Gas Heizstrahler: Hohe Leistung für den Außenbereich

Wie andere Geräte, die mit Gas betrieben werden, lassen sich auch die Gas Heizstrahler mit herkömmlichen Propangas-Flaschen betreiben. Wenn Sie über eine Erdgasleitung verfügen, können Sie den Strahler auch darüber versorgen. Diese Strahler verfügen über eine besonders hohe Leistung, weshalb sie häufig im professionellen Umfeld wie der Gastronomie eingesetzt werden. In Innenbereichen ist der Einsatz daher untersagt – die erhöhte Brandgefahr sowie die Gefahr der Gasverbrennung sind die Ursachen.

 

Von der Funktionsweise her enthält ein Gas Heizstrahler oft einen Brenner, der mittels Zündung in Flammen gesetzt wird. Diese Flamme erhitzt das Abstrahlelement, welches eine klassische Strahlungswärme abgibt. Wie bei einer herkömmlichen Heizung auch, wird dabei die Luft in der Umgebung erwärmt – anders als bei der Infrarot-Variante. Allerdings gibt es inzwischen auch einige Gas Heizstrahler, die mit Infrarotstrahlen arbeiten. Ganz gleich, auf welche Option Sie setzen: Sie können in jedem Fall die Intensität der Wärme regulieren und dadurch die Temperatur selbst festlegen. Ein Gitter oder ein Glas schützt Sie vor dem Feuer.

 

Der große Vorteil der Gasstrahler besteht in ihrer Leistung. Auf großen Terrassen oder ganzen Gartenbereichen kommen Sie mit einem Elektrostrahler oft nicht weit. Hier bietet sich die Gas-Variante an. Außerdem haben Sie mit diesen Geräten die Möglichkeit, den Standort jederzeit flexibel wechseln zu können, da Sie nicht auf die Stromzufuhr angewiesen sind – Die nötige Gasflasche lässt sich oft unkompliziert im Inneren verstauen. Beachten sollten Sie jedoch, dass solche Strahler nur als Outdoor Heizstrahler gestattet sind.

Was ist ein Heizpilz?

Ein Heizpilz gehört zu den Gas Heizstrahlern und ist besonders als Terrassenheizung beliebt. Seinen Namen verdankt er seiner Form, die etwas an einen Pilz erinnert: Auf einem Ständer befindet sich der Heizdraht, der die Hitze an die Umgebung abgibt. Oberhalb dieser Vorrichtung ist ein rundes Dach montiert, welches diesen Wärmestrahler wie einen Pilz aussehen lässt. Aufgrund der relativ hohen Kohlenmonoxidbelastung bei gasbetriebenen Strahlern hat es in den letzten Jahren einige Städte und Gemeinden gegeben, die ein Verbot dieser Heizpilze ausgesprochen haben. Allerdings gilt dieses Verbot nur für den gewerblichen Bereich – im Privaten ist diese Variante nach wie vor sehr beliebt.

 

Der Heizpilz bietet ähnliche Vorteile wie andere Geräte auch: Bei den gasbetriebenen Heizpilzen ist das die enorme Wärmeleistung, die auch über große Distanzen für angenehme Wärme an kalten Tagen sorgt. Außerdem können Gäste die Wärmeleistung durch ihre eigene Position zur Wärmequelle beeinflussen: Je näher sie am Heizpilz stehen, desto intensiver wird die Wärme wahrgenommen. Möchten Sie die Wärme in einen ganz bestimmten Bereich Ihrer Terrasse oder des Gartens lenken, dann können Sie dies über einen schwenkbaren Schirm tun. Zudem lassen sich die meisten Geräte in der Höhe verstellen. So passen Sie den Heizpilz den persönlichen Bedürfnissen vor Ort an.

Testsieger Heizpilz
Testsieger alle

Testsieger 2023:
Gas Heizstrahler / Heizpilz

Enders® Terrassenheizer : Stufenlose Regulierung, Eco Plus Brenner, Transporträder, Kippsicherung

Der Enders® Gas Heizpilz im Überblick:

  • Starke 8.0 kW Heizleistung 

  • Brenndauer bei Volllast: 19 Stunden

  • Kippsicherung  + Zündsicherung

  • Heizstufen: Stufenlos einstellbar

  • Schlauch u. Gasdruckregler

  • Eco-Plus-Brennertechnologie

  • Abmessungen: Höhe 218cm , Ø 76 cm

  • Geeignet für 5 bis 11 kg Gasflaschen 

  • Integrierte Outdoor- Transporträder

  • Brenner aus legiertem Edelstahl

  • inkl. 50 mbar Regler 

  • inkl. Schlauch mit Schlauchbruchsicherung

Dieser Gas Terrassenheizpilz von Enders® zeichnet sich im Test durch sein hervorragendes Preis- Leistungsverhältnis in Kombination mit einfacher Montage und hoher Heizleistung aus. Die Wärmestrahlung lässt sich zwischen 3,5 – 8 kW stufenlos regulieren und ist somit deutlich leistungsfähiger als jeder Elektroheizstrahler im Vergleich. Der 76cm große Reflektor verteilt die Wärme in der Umgebung und ermöglicht somit auch einen Einsatz im Carport oder der überdachten Terrasse. Der Abstand zum Dach sollte dabei je nach Material mindestens 100cm betragen und beachten Sie bitte, dass dieser Heizpilz nicht für den Einsatz in Innenräumen geeignet ist. In Summe geht dabei sehr wenig Wärme nach oben verloren und er ist somit der ideale Begleiter um eine gesamte Sitzgruppe auch bei sehr kalten Temperaturen zu wärmen. 

Testsieger 2023:
Heizung für Gasflaschen (Heizaufsatz)

Einhell Gasheizstrahler GS 4400: Stufenlose Regulierung, leistungsstark und extrem preiswert

Der Einhell Gasheizungsaussatz im Überblick:

  • Sehr gute 2900 - 4400 W Heizleistung 

  • Thermoelektrische Zündsicherung

  • inkl. Gasdruckregler 50 mbar

  • Heizstufen: Stufenlos einstellbar

  • Für alle handelsüblichen Gasflaschen geeignet

  • Aluminium-Druckguss Reflektor 

  • Schutzgitter

  • Sehr günstiger Anschaffungspreis 

  • Heizkopf um 30 grad neigbar

  • Lautloser Betrieb 

Diesen Gas Heizstrahler von Einhell kann man mit nur 2 Worten beschreiben: Gut und günstig! Mit einem Kaufpreis von unter 50 Euro ist er im Vergleich ein wahres Schnäppchen und generiert mit einer Heizleistung von bis zu 4400W deutlich mehr Wärme als ein Elektro-Heizgerät. Die Montage ist dabei kinderleicht, der Gasheizungsaufsatz passt auf jede handelsübliche Gasflasche und wird mit dem mitgelieferten 50 mbar Gasdruckregler und der thermoelektrischen Zündsicherung direkt auf der Gasflasche montiert. Auf diese Weise ist diese Gasheizung extremflexibel und funktioniert mit Gasflaschen jeglicher Größe. Wie bei jeder Gasheizung ist der Betrieb nur im Außenbereich oder sehr großen und zu mindestens 25% geöffneten Räumen möglich. Eine sehr intensive Sauerstoffzufuhr muss zu jeder Zeit gewährleistet sein. Diese Bauart ist zwar nicht so hübsch anzuschauen aber wird in der Praxis sehr häufig zur Bautrocknung oder dem Enteisen verwendet. Die Heizleistung reicht locker aus um große Lagerhallen, eine Werkstatt, die Terrasse oder ein sehr großes, hohes und teilweise offenes Partyzelt zu beheizen. 

Testsieger 2023:
Keramik Gasheizung / Katalytofen

KESSER® 4200 Watt Keramik Gasheizer: leistungsstark und flexibel

Die KESSER® Keramik Gasheizung im Überblick:

  • Sehr gute 4200 W Heizleistung 

  • 3 stufig regelbare Wärmeleistungen

  • Zündsystem: Piezoelektrisch auf Knopfdruck

  • Für Gasflaschen bis 15 kg

  • Inkl. Standardschlauch und Druckminderer

  • Mobil dank 4 360° Rollen

  • Inkl. Regencover

  • Robustes und sicheres Stahlgehäuse

  • Schutzgitter und Zündsicherung

  • Inklusive einstufigem Niederdruckregler

  • Sauerstoffmangelsicherung

  • Flammendurchschlagsicherung

Falls Sie die kalten Tage mit Wärme überbrücken möchten, ist dieser Gas Heizofen genau die richtige Wahl. Diese Heizgeräte sind allerdings nicht ungefährlich! Es handelt sich um einen sog. Katalytofen, welche flexibel im Innen- und Außenbereich verwendet werden kann. Achten Sie beim Einsatz in Innenräumen bitte immer auf die Gefahr einen Kohlenmonoxidvergiftung. Das Gas ist sowohl farb-, als auch geschmack- und geruchslos  und somit für uns Menschen nicht zu erkennen. Bei Sauerstoffmangel besteht daher akute Lebensgefahr! Daher müssen Katalytofen ausschließlich in sehr gut belüfteten Räumen betrieben werden, da sie einerseits den vorhandenen Sauerstoff verbrauchen und auf der anderen Seite Kohlenstoffdioxid in den Raum ableiten.  Durch diese Umstände dürfen Katalytofen auf keinen Fall in Kellerräumen oder Räumen, die tiefer als der Erdboden liegen, genutzt werden. Bereits kleine Gasmengen können sich am Boden sammeln und ab einer gewissen Konzentration explodieren. 

Zu Ihrer Sicherheit empfehlen wird Ihnen daher zusätzlich immer die Montage eines Kohlenmonoxidmelders* von Amazon. Dieses Gerät erkennt bereits geringe Kohlenmonoxid Mengen und retten im Ernstfall Menschenleben. Gehen hier Sie hier bitte kein Risiko ein. 

In Kombination mit einem Kohlenmonoxidmelder ist diese Gasheizung bzw. dieser Keramik Gasheizer eine hochwertige und flexible Lösung um eine mobile Heizung für Innen- oder Außenbereiche zu betreiben.  

So finden Sie Ihren besten Outdoor Heizstrahler

Ratgeber und Kaufberatung für das ideale Heizgerät 

Es gibt einige Faktoren, die Sie zunächst berücksichtigen sollten, bevor Sie Ihren nächsten Strahler kaufen. In unserem großen Vergleich finden Sie zahlreiche Modelle, die wir jeweils einem ausführlichen Test unterzogen haben. Daher können Sie sich sicher sein, dass wir Ihnen hier nur hochwertige und funktionale Modelle empfehlen. Dennoch kann auch das beste Modell für Sie das falsche sein, wenn es nicht zu Ihrem Einsatzgebiet passt. Daher haben wir hier noch einmal die wichtigsten Tipps zusammengefasst, die Sie bei der Auswahl berücksichtigen sollten.

 

Bevor Sie mit der Suche starten, sollten Sie sich für eine Betriebsart entscheiden. Was ist Ihnen beim Betrieb besonders wichtig? Ist es Flexibilität, sodass Sie Ihren Wärmestrahler auch einmal unkompliziert an einem anderen Ort aufbauen können? Dann ist ein Gasheizstrahler eine Überlegung wert, besonders wenn Sie über eine große Terrasse verfügen. Geht es hingegen eher um einen kleineren Bereich, bietet sich wahrscheinlich die elektronische Variante an. Zudem sollten Sie sich überlegen, ob Sie Ihr Gerät fest installieren möchten. Das sieht elegant aus, nimmt Ihnen aber auch die Möglichkeit, später die Gegebenheiten schnell und unkompliziert zu ändern.

 

Als Nächstes geht es um etwas Mathematik: Wie viel Leistung benötigen Sie, damit der gewünschte Bereich ausreichend erwärmt wird? Als Faustregel gilt: Je 2.000 Watt genügen für etwa vier Sitzplätze, die quadratisch angeordnet sind. Eine genaue Aussage lässt sich jedoch nur anhand Ihrer individuellen Gegebenheiten treffen, etwa eine vorhandene Überdachung, Wetterseiten sowie die Anordnung und Längenverhältnisse der Sitzmöbel. Im Zweifel sollten Sie als Puffer noch etwas mehr Leistung einplanen. Bedenken Sie: Ein starkes Gerät können Sie jederzeit mit reduzierter Kraft laufen lassen – ein schwaches Gerät hingegen können Sie nicht einfach aufrüsten. Auch die Stromleistung kommt hier ins Spiel: Wenn Sie auf die elektrischen Wärmestrahler zurückgreifen möchten, sollten Sie überprüfen, ob Ihre Stromleitung auch die benötigte Leistung hergibt. Bis zu 3.000 Watt können Sie an einer haushaltsüblichen Stromleitung anbringen, bei einem höheren Bedarf müssen Sie entweder die Leitungen verstärken oder weitere verlegen.

 

Ein hochwertiger Wärmestrahler wird Ihnen länger Freude bereiten als ein qualitativ minderwertiger – das ist klar. Achten Sie daher beim Kauf auf eine hohe Qualität Ihres Produkts. Robuste Materialien wie Edelstahl und eine saubere Verarbeitung zeugen oft von einer gewissen Langlebigkeit. Markenprodukte bieten Ihnen hier oft die besseren Lösungen, eine Garantie sowie Ersatzteile auch über einen längeren Zeitraum hinweg. Legen Sie neben der Qualität auch einen gewissen Wert auf die Sicherheit: Wichtige Sicherheitszertifikate sollten auf dem Gerät unbedingt vermerkt sein. Zu den Standards gehört auch ein Kippschutz, sofern es sich um ein Standgerät handelt, sowie eine automatische Abschaltung, welche das Gerät vor Überhitzung schützt. Offene Stellen bei den Heizröhren sind ein absolutes No-Go.

 

Je nach Umgebung spielt die sogenannte IP-Schutzklasse eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit dem Geräteschutz. Diese Klassifizierung gibt an, für welche Umgebung das jeweilige Gerät geeignet ist. Bei einer hohen IP-Schutzklasse brauchen Sie keine Bedenken haben, wenn Sie Ihren Wärmestrahler das ganze Jahr über draußen stehen haben – denn eine gewisse Staub- und Wasserfestigkeit sind Grundvoraussetzung dafür.

Heizstrahler 5.jfif

Heizstrahler FAQ: Häufig gestellte Fragen

Terrassen / Outdoor Heizstrahler FAQ Ratgeber

Ist es auf der Terrasse oder in Innenräumen möglich gleich mehrere elektrische Heizstrahler zu nutzen?

Bei dieser Frage ist die Lastsumme aller aktiven Geräte entscheidend. Eine reguläre Stromleitung besitzt bei 16 Ampere ca. 3,4 kW, verbraucht nun ein elektrischer Terrassenstrahler ca. 2,8 kW ist der Betrieb von einem Gerät kein Problem. Folgt nun eine weitere Elektroheizung, wäre die Stromleitung definitiv überlasten, hier müsste sichergestellt werden, dass das zweite Gerät über eine andere, separate Leitung mit Strom versorgt wird. Die Summe aller betriebenen Geräte sollte an einer Leitung niemals 3,4 kW übersteigen. Achten Sie bitte zudem darauf, dass elektrische Heizgeräte besser nicht in Mehrfachsteckdosen betrieben werden sollten. 

Wie viel kostet ein guter Outdoor Heizstrahler

Die Anschaffungskosten für ein mobiles  Heizgerät hängen von der Leistungsfähigkeit und Bauart ab. Das beste Preis- Leistungsverhältnis haben Heizaufsätze für Gasflaschen. Der Kaufpreis liegt unter 50 Euro aber die Heizleistung ist mit bis 4400 Watt sehr beachtlich. Im Test hat sich dieser Einhell Gasheizstrahler GS 4400*   extrem gut geschlagen. In Summe kann man sagen, dass sich die Anschaffungskosten für alle relevanten Varianten zwischen 50 und 200 Euro bewegen. 

Wie viel Watt sollte ein Heizstrahler für die Terrasse haben?

Diese Antwort hängt massiv vom Wetter, Wind, der Überdachung und dem entsprechenden Produkt ab. Als Faustregel kann man sich an folgender Berechnung orientieren: Ein Kilowatt erwärmt im Außenbereich ungefähr 2,5 m² Fläche. Besitzt Ihre Sitzgruppe auf der Terrasse nun beispielsweise 10m² Grundfläche, benötigen Sie einen Terrassenstrahler mit einer Heizleistung von mindestens 4000 Watt. Bei dieser Größe stoßen elektrische Heizungen (bis 3000 Watt)  schnell an Ihre Grenzen und ein gasbetriebener Heizpilz kommt zum Einsatz, hier empfehlen wir unseren Testsieger 2023 mit bis zu 8000 Watt für große Terrassen oder Balkone. 

Für eine kleine Sitzgruppe mit 4 Sitzplätzen kann man sagen, dass ein elektrischer Heizstrahler mit 2.500 bis 3000 Watt Heizleistung ausreichen sollte. Achten Sie dabei allerdings immer auf die Bauart des Reflektors, der die Wärme zur Sitzgruppe zurückwirft. Flächig wirkende Heizstrahler sind ideal für den Wintergarten oder stark umbaute Terrassen mit einem hohen Windschutz. Besteht kaum Windschutz, sind Terrassenstrahler mit einer konzentrierten Wärmeabgabe besser geeignet. 

Heizstrahler Kosten: Wie teuer ist der Stromverbrauch von elektrischen Heizungen? Beispielrechnung mit einem 2500 Watt Infrarot Heizgerät

Strom wird immer teurer und daher sind die Heizkosten von elektrischen Heizungen ein sehr wichtiger Aspekt. Mit dieser Beispielrechnung wird sehr anschaulich, wie teuer der Betrieb einer elektrischen Heizung wirklich ist. 

Beispielrechnung Heizkosten pro Stunde

  • Heizstrahler mit 2,5 kW Leistung 

  • Strompreis: 64,15 Cent pro kWh

0,6415 € (Strompreis / kWh) x 2,5 (Heizleistung in kW) = 1,60 Euro pro Betriebsstunde 

Traurig aber wahr, bereits eine Betriebsstunde kostet in diesem Beispiel ganze 1,60 Euro. Liegt eurer Strompreis glücklicherweise noch deutlich unter 64,15 Cent pro kWh, dann könnte eure Rechnung mit beispielsweise 36 Cent pro kWh so aussehen. 

Beispielrechnung Heizkosten pro Stunde

  • Heizstrahler mit 2,5 kW Leistung 

  • Strompreis: 36,00 Cent pro kWh

0,36 € (Strompreis / kWh) x 2,5 (Heizleistung in kW) = 0,90 Euro pro Betriebsstunde

Kann man Heizstrahler an einen normalen Steckdose anschließen?

Kurz gesagt: Ja! Elektrische Heizstrahler werden mit einem Schuko-Stecker über die Steckdose mit unserem 230 V Stromkreis verbunden. Je nach Modell und Leistung, besitzen Sie beim Start sogenannte Lastspitzen. Hinter jeder Steckdose führt ein Stromkabel zum Sicherungskasten, welches eine gewisse Maximallast aufweist. Ist diese überschritten, fliegt die Sicherung raus. Bei einer 16A Absicherung, kann ein Stromkreis ca. 3500 Watt bereitstellen und somit muss sichergestellt sein, dass die Gesamtlast aller an diesen Stromkreis angeschlossener Geräte diesen Wert nicht übersteigt.  

Bei einem normalen Haushalt ist der Betrieb von einem elektrischen Heizstrahler mit bis zu 3000 W in der Regel also kein Problem. Das Gerät sollte allerdings nicht in einer Mehrfachsteckdose betrieben werden. Fliegt die Sicherung direkt beim Start raus, kann es sein, dass der Stromkreis die Last durchaus vertragen würde aber die Sicherung im Stromkasten zu sensibel ist. Sprechen Sie in diesem Fall mit Ihrem Elektriker über die Möglichkeit eine trägere Sicherung einzusetzen, die hohe Lastspitzen über einen kurzen Zeitraum aushält und nicht sofort rausspringt. 


Im Zweifel sollte immer ein Experte zu Rate gezogen werden, um die eigene Sicherheit zu gewährleisten. 

Absolute Hingucker:
Beheizbarer Stehtisch & Dunkelheizstrahler

An dieser Stelle erstmal vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Gegen Ende möchten wir Ihnen noch zwei sehr coole Exoten vorstellen, die Ihnen auf der nächsten Gartenparty sicherlich einige neidische Blicke sichern werden. Neben den bereits vorgestellten Möglichkeiten, bieten diese beiden Produkte eine Kombination aus angenehmer Wärme und sehr cleverem Design. Es handelt sich jeweils um elektronische Heizstrahler die perfekt auf der Terrasse, dem Balkon, in der Garage oder bei der Sitzgruppe eingesetzt werden können. 

Design Testsieger 2023:
Beheizbarer Stehtisch mit Infrarot-Heizstrahler

Blumfeldt Primal Heat 95 Stehtisch mit integrierter Infrarotheizung

Der Blumfeldt Primal Heat 95 im Überblick:

  • 1600-Watt-Karbon-Infrarotheizröhre

  • Automatische Einschaltung bei Annäherung

  • Im Freien verwendbar

  • Spritzwasserschutz (IP44)

  • Zuschaltbare, weiße LED-Beleuchtung

  • 50 cm Glasplatte aus getöntem 8-mm-Sicherheitsglas

  • Tischhöhe: 95 cm 

  • Abmessungen: 50 x 95 cm (ØxH)

  • Kabellänge: 180 cm

  • Gewicht: ca. 15,8 kg

  • Lautloser Betrieb 

Mit einer Heizleistung von 1600 Watt liegt der beheizbare Primal Heat 95 zwar deutlich hinter der Konkurrenz zurück. Das extrem ansprechende Design und die hochwertige Verarbeitung machen diesen Umstand allerdings mehr als wett. Die getönte 50cm Glasplatte aus Sicherheitsglas eignet sich perfekt, um in Ruhe seinen Glühwein zu genießen ohne parallel kalten Füße zu bekommen. Denn gerade die Beinregion ist auch bei sehr leistungsstarken Heizpilzen häufig noch zu kalt, da die Wärme einfach nicht so tief zu Boden sinkt, hier kann dieses clevere Design wirklich Abhilfe schaffen. In unseren Augen eine wirklich tolle Idee mit einer hochwertigen Ausführung. 

Design Testsieger 2023:
Elektrischer Dunkelheizstrahler 

KESSER® Infrarot Dunkelheizstrahler mit App + Fernbedienung

Der Kesser Dunkelheizstrahler im Überblick:

  • Leistung: 2400W

  • Heizstufen: 3 (800W, 1600W, 2400W)

  • Maße: 132cm x 9cm x 17cm (LxBxH)

  • Neigbar: 90°

  • Schutzart: IP34

  • Wirkungsbereich: 25m²

  • Lautloser Betrieb 

  • Wand- oder Deckeninstallation

  • einfache Steuerung per Fernbedienung

  • Inkl. WiFi-App-Funktion

  • Infrarot-Wärme ohne Blendwirkung

  • witterungsfestes Gehäuse 

  • inklusive Wand Montagematerial

Jeder herkömmliche Heizstrahler erzeugt neben Wärme auch Licht, dieser Umstand kann gerade am Abend die gemütliche Atmosphäre empfindlich stören. Die Lösung ist dieser elektrische Dunkelheizstrahler von Kesser. Er versorgt per Wand- oder Deckenmontage eine Fläche von bis zu 25m² mit angenehmer Infrarotwärme und erzeugt wie der Name schon sagt, eben kein störendes Heizlicht. Er lässt sich dabei sehr komfortabel via App oder Fernbedienung steuern und genügt mit seiner Verarbeitung und dem ansprechendem Design auch höchsten Ansprüchen. 

Fazit

Auf dem Markt sind zahlreiche unterschiedliche Wärmestrahler zu finden – da kann einem die Auswahl ziemlich schwerfallen. Mit den richtigen Tipps und etwas Orientierung ist es jedoch kein Hexenwerk, das passende Modell herauszufinden. Grundsätzlich sollten Sie sich zunächst überlegen, ob Sie eher auf einen Elektro oder lieber einen Gas Heizstrahler setzen möchten. Die erste Variante ist in der Handhabung recht einfach, dafür jedoch weniger flexibel, was den Einsatzort angeht. Die Gasmodelle können Sie hingegen fast überall platzieren und erhalten gleichzeitig eine sehr hohe Wärmeleistung – die zu den Gegebenheiten bei Ihnen passen muss.

 

Auch die Frage nach fest verbauten oder mobilen Geräten stellt sich Ihnen früher oder später. Nur, wenn Sie sich ganz sicher sein können, dass Sie Ihre Möbel auf der Terrasse oder auf dem Balkon nicht verstellen, können Sie über eine feste Installation nachdenken. In unserem großen Vergleich finden Sie eine hilfreiche Übersicht über die besten Geräte. Am besten, Sie werfen gleich einen Blick darauf!

Wie wurde im Terrassen Wärmestrahler Test und  Vergleich 2023 geprüft?

Mit diesem Vergleich verfolgen wir das Ziel, dass Sie alle relevanten Informationen an die Hand bekommen um einen eigenen Test bzw. Vergleich der am Markt angebotenen Terrassen Wärmestrahler bzw. Heizpilze durchführen zu können. Für unsere Empfehlungen habe wir die technischen Datenblätter / Spezifikationen sowie Kundenbewertungen aller Bestseller im Bereich der Wärmegeräte mit einander verglichen. 

 

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Empfehlungen nicht aufgrund von eigenen Praxistests geben und diese Übersicht dazu dient, die Datenblätter und Spezifikationen der einzelnen Geräte besser einschätzen zu können. Unsere Testsieger bzw. Wärmestrahler Empfehlungen entsprechen unserer persönlichen Meinung und eben dem Modell, zu dem wir selbst bei Bedarf greifen würden.

Die Amazon Bestseller 

Übersicht der beliebtesten Terrassenstrahler auf Amazon

Wir hoffen, dass Sie mit diesem Vergleich bzw. Ratgeber nun den idealen Heizpilz für Ihren Garten, Balkon, Carport oder die Terrasse finden und das Produkt genau Ihren Vorstellungen entspricht. Sofern Ihnen die Entscheidung weiterhin schwer fällt, finden Sie hier die TOP 10 Bestseller der beliebtesten Heizstrahler* auf Amazon.de.

Als Alternative finden Sie hier nochmal unsere persönlichen Empfehlungen 2023. 

WANDMONTAGE

GASHEIZUNG

ELEKTRO

GÜNSTIG

bottom of page