Grundwissen für Klimaanlagen:

 Was bedeutet was?

Klimaanlagen Ratgeber & Kaufberatung 2022

Die Klimaanlage soll gerade Nachts das Schlafzimmer kühlen und somit stellt sich vor dem Kauf einer mobilen bzw. Split-Klimaanlage immer die Frage: Wie laut sind Klimageräte im Betrieb wirklich? Sehr laute Geräte nerven schnell und können zudem der Gesundheit schaden. Lesen Sie unseren Klimaanlagen Ratgeber und danach wissen Sie, wie laut Klimageräte sind.

Definition

Klimaanlagen müssen im Betrieb folgende Funktionen vollständig erfüllen: Heizen, Befeuchten, Kühlen und Entfeuchten, Erneuern und Reinigen der Raumluft. Sollte einer der o.g. Funktionen fehlen, handelt es dich per Definition um eine "Teilklimaanlage"

Welchen Zweck hat das Kältemittel in einer Klimaanlage?

bei Kältemittel handelt sich um spezielle Flüssigkeiten, die bereits bei niedrigen Temperaturen verdampfen und somit Wärme von einem niedrigen zu einem höheren Temperaturniveau transportieren können.

Kühlmittel kommen primär in Klimaanlagen und Wärmepumpen zum Einsatz. Es befindet sich dabei immer in einem geschlossenen Kreislauf. Kältemittel haben die Kernaufgabe, Wärme bei niedrigen Temperaturen und geringem Druck aufzunehmen und danach bei deutlich höheren Temperaturen unter sehr hohem Druck abzugeben.

Kältemittel besteht aus Verbindungen von synthetischen oder natürlichen Substanzen. Rein synthetische Kältemittel weisen in der Regel chemisch stabilere und deutlich effizientere Eigenschaften auf, sind bei Entsorgung allerdings sehr schädlich für die Umwelt. Rein natürliche Verbindungen sind weitaus unschädlicher und erreichen inzwischen auch eine sehr hohe Effizienz. R290 oder R744 sind sehr gute Beispiele für wirksame und zeitgleich umweltschonende Kühlmittel in Klimaanlagen. 

Was bedeutet Kühllast?

Bei dem Kauf einer Klimaanlage sollte die Kühllast immer ein wichtiger Faktor sein.

Die Kühllast beschreibt die abzuführende Wärmelast, um den Raum zu kühlen bzw. eine gewünschte Raumtemperatur zu erreichen. Je höher die Kühllast eines Raumes, desto mehr Kühlleistung muss die benötigte Klimaanlage aufweisen. 

Nach VDI 2078 gibt es eine Unterscheidung zwischen äußeren Kühllasten und inneren Kühllasten.

Kurz gesagt: Je mehr Wärmequellen, desto höher die Kühllast eines Raumes.

Äußere Kühllast: 

Die Äußeren Kühllasten beschreiben Kühllasten, welche durch Sonneneinstrahlung und warme Außenluft zusätzliche Wärmeenergie in das Gebäude abgeben und somit für zusätzliche Erwärmung sorgen.

Die Sonneneinstrahlung ist bildet die größte äußere Wärmequelle und sollte durch Rollos, Rollläden, Spiegelfolie, Gardinen etc.. auf ein Minimum reduziert werden. 

Innere Kühllast:

Die innere Kühllast definiert Kühllasten, die durch Energieumwandlung im Innenraum des jeweiligen Raumes oder Gebäudes stattfinden. Jede intern vorhandene Wärmequelle führt zu einer Steigerung der inneren Kühllast. 


Wärmequellen der inneren Kühllast: 

Menschen: Jede anwesende Person  gibt in ruhendem Zustand ca. 90W Wärmeenergie an den Wohnraum ab. 

Elektrogeräte: 70 Zoll TV, Kühlschrank, Trockner und Gaming PC. Jedes Elektrogerät entwickelt im Betrieb Wärmeenergie und steigert die notwendige Kühlleistung des Klimagerätes.

Alle Infos im Detail: Hier die individuelle Kühllast einfach berechnen

Was bedeutet BTU oder Watt  bei Klimaanlagen? – Definition

BTU definiert den Bedarf an Wärmeenergie, benötigt wird, um ein britisches Pfund Wasser um ein Grad Fahrenheit zu erhitzen.

BTU kann im Datenblatt einer Klimaanlage auch in Watt angegeben werden. Die Umrechnung ist ganz einfach und beide Angaben beschreiben die Kühlleistung der Klimaanlage in einer Betriebsstunde.  

1000 BTU = 293,071  Wh (Wattstunden)

Je mehr BTU / Watt, desto höher ist die Leistungsfähigkeit bzw. Kühlleistung der jeweiligen Klimaanlage.


Wichtig: Achten Sie darauf, dass auch der Stromverbrauch in Watt angegeben wird, hier sollte man die Angaben im Datenblatt der Klimaanlage nicht vertauschen.  

Kann eine Klimaanlage die Luft entfeuchten?

Jede gute mobile bzw. Splitt Klimaanlage verfügt bauartbedingt über eine Entfeuchtungsfunktion. Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit kann gerade in Kombination mit Warmluft als sehr unangenehm wahrgenommen werden, hier schafft die Klimaanlage durch eine Kombination aus Kühlung & Entfeuchtung ideale Abhilfe.

Die durch die Klimaanlage angesaugte Luft wird im ersten Schritt stark heruntergekühlt. Dabei übersteigt die relative Luftfeuchtigkeit den maximalen Sättigungsgrad der Luft und es entsteht Kondenswasser. Dieses wird im Anschluss mit der aufgenommen Raumwärme nach außen abgeleitet.

Wie lange braucht eine Klimaanlage um einen Raum zu kühlen?

Hochwertige Split-Klimaanlagen kühlen deutlich schneller als Monoblock-Klimageräte. Jeder Raum ist individuell aber Splitt-Klimageräte kühlen einen 14 Quadratmeter großen Raum in weniger als 10 Minuten von 35 auf 24 Grad Celsius. 

Diesen Effekt erlebt man beispielsweise in einem Hotelzimmer, sofern die Klimaanlage auf maximale Leistung eingestellt wird.

Monoblock Klimageräte benötige je nach Leistung und Raumgröße in der Regel mindestens 60 Minuten für eine spürbare Reduzierung der Raumtemperatur.  

Wie regelt eine Klimaanlage die Raumtemperatur?

Klimaanlagen und Kühlschränke kühlen mit einem Prinzip aus dem Jahr 1852. Gas wird in einem Röhrensystem durch Drucksteigerung erst verflüssigt und im Anschluss nach Druckminderung wieder gasförmig.

Klimaanlagen ziehen die warme Außenluft durch einen Ventilator in den Verdampfer. Das vorbeiströmende Kältemittel ändert im nächsten Schritt den Aggregatzustand von flüssig zu gasförmig. In gasförmigem Zustand nimmt das Kältemittel die Wärme aus der eingesaugten Raumlauft auf und sorgt auf diese Weise für eine deutliche Abkühlung. 

Wie lange dauert es eine Klimaanlage zu montieren?

Bei der Montage von Split-Klimaanlagen hängt die Dauer der Arbeiten vom Montageaufwand und Komplexität ab. 

Die einfache Montage einer Klimaanlage mit einem Innen- sowie Außengerät dauert in der Regel ca. 4-5 Stunden. Die Arbeitszeit steigt deutlich, sofern Fräsarbeiten, Deckenkassetten oder eine Dachmontage notwendig sind. 

Der Einbau einer sehr umfangreichen Multisplit Klimaanlage (mehrere Innengeräte) kann je nach Rohrstrecke durchaus 7-10 Stunden in Anspruch nehmen.  Bei der Dachmontage einer Split Klimaanlage sollte man mit mindestens 6 Stunden Arbeitszeit rechnen. 

Man kann grundsätzlich sagen, dass der Arbeitsaufwand deutlich mit der Gesamtlänge der Kältemittelleitung steigt, je mehr Meter Kältemittelleitung verlegt werden muss, desto höher der Arbeitsaufwand. Achten Sie im Idealfall darauf, dass der Weg zwischen Außen- und Inneneinheit möglichst kurz ist, um die Installationskosten zu reduzieren.  

Was ist ein Klimaanlagen Invertergerät?

Alte Split Klimaanlagen ohne Inverter kannten im Betrieb nur Vollgas oder Vollbremse. Diese Technik hatte einen recht geringen Wirkungsgrad und zudem einen hohen Verschleiß sowie Stromverbrauch.

Eine integrierte Inverter (Wandler) Steuerung passt die Drehzahl des Verdichters an den aktuell notwendigen Leistungsbedarf an. Das Innengerat steuert die eingestellte Soll-Temperatur im Innenraum und stellt die optimal zur Verfügung gestellte Kühlung über den Inverter sicher. 

Dieser kontinuierliche Betrieb steigert den Wirkungsgrad der Split Klimaanlage deutlich und spart bis zu 40% Energiekosten ein. Inverter Split-Klimaanlagen sind somit besonders sparsam und ideal für Multisplitanwendungen mit einem leistungsstarken Außengerät und mehrerer Innengeräte.

Wie viele Innengeräte kann man an ein Außengerät anschließen?

Leistungsstarke Multi-Splitklimageräte können mit nur einer Außeneinheit bis zu 6 Innenkassetten versorgen. Die Inneneinheiten können sich dabei sogar in der Bauform unterscheiden. Ein Außengerät kann beispielsweise drei Wandgeräte und eine Deckenkassette versorgen.  

Diese sog. Invertermultisplitsysteme verfügen dabei über einen integrierten Inverter sowie Wärmepumpenschaltung. Sie können somit im Winter auch als zusätzliche Heizung genutzt werden, ideal im eigenen Wintergarten.  

Wie teuer ist der Einbau einer Klimaanlage?

Der Preis für den Einbau einer Split-Klimaanlage ist natürlich durchaus individuell. Im privaten Wohnbereich werden häufig Split-Klimageräte mit einer Innen- sowie Außeneinheit und ca. 2500W Leistung verbaut. Diese Geräte kühlen einen Raum von ca 35m² und sind ideal für Wohn- oder Schlafzimmer. 

Der Gesamtpreis für den Einbau einer Klimaanlage hängt an folgenden Faktoren: 

  • Anfahrt

  • Montagegegebenheiten 

  • Montageort (Dach, Wand)

  • Leitungslänge der Kühlmittelleitungen

  • Art der Innengeräte (Decke, Truhe, Wandkassette)

  • Kühlleistung der Klimaanlage 

  • Fräsarbeiten notwendig? 

  • Menge der Innen- & Außeneinheiten

Für die o.g. Klimaanlage mit 2.500W Kühlleistung und ca. 5lfm Kältemittelleitung inkl. Montage + ordnungsgemäße Inbetriebnahme sollten Sie mit Gesamtkosten
ab ca. € 2.250 rechnen.

Sind Klimaanlagen Stromfresser?

Die jährlichen Betriebskosten einer modernen Klimaanlage sind entgegen dem Image überraschend gering. Eine Klimaanlage mit einer Kühlleistung von 2.000W verbraucht bei 4-5 Stunden täglicher Nutzung nur ca. 50 Cent pro Tag. Dieser Wert hängt natürlich stark an der Betriebsdauer und Leistungsfähigkeit der Klimaanlage. Bei sehr leistungsstarken Geräten kann der Stromverbrauch im privaten Umfeld auf bis zu 4 Euro pro Tag steigen. Für einen solch hohen Strombedarf, muss die Anlage allerdings ca. 10 Stunden unter Volllast arbeiten.

Sie finden weitere Details und eine umfangreiche Übersicht in unserem Youtube Video zum Thema Stromverbrauch von Klimaanlagen.


In Deutschland gibt es statistisch gesehen aktuell ca. 52 Sommertage (min. 25°C) pro Jahr. Bei intensiver Nutzung seiner Klimaanlage an diesen Tagen, kann man je nach Leistungsfähigkeit und Kühlbedarf von jährlichen Stromkosten von insgesamt 110€ bis maximal 220€ ausgehen  


Beim Kauf einer Klimaanlage sollten Sie daher unbedingt auf eine bestmögliche Energieeffizienzklasse (A++) achten. 

Wird mein Haus beim Einbau einer Klimaanlage zur Baustelle?

Diese Sorge ist nachvollziehbar aber unbegründet. Der Einbau einer Klimaanlage verläuft sehr punktuell und ist mit der Montage von einem großen Wandregal zu vergleichen. Die Montagefläche muss frei zugänglich sein aber alle Möbel im Umkreis können ruhig an ihrem Platz bleiben. Bei den Bohrungen wird der Bohrstaub in der Regel direkt mit einem Industriesauger aufgenommen und die Möbel werden vorab mit einer Plastikplane geschützt.

Muss ich Kühlmittel bei mobilen oder Split Klimaanlagen nachfüllen?

Nein, es handelt sich bei beiden Klimageräten um einen geschlossenen Kühlkreislauf. Die Klimaanlagen werden bereits vorbefüllt verkauft und man muss kein Kühlmittel nachfüllen. Im Rahmen der Wartung ist häufig eine mangelnde Reinigung der Hauptgrund für eine nachlassende Kühlleistung. 

In diesem YouTube Video zeigen wir die einfache und fachgerechte Reinigung einer mobilen Klimaanlage.  

Machen Klimaanlagen krank?

Man kann man sagen: "Die Menge macht das Gift".  Die Frage ob Klimageräte krank machen wird seit Jahren intensiv diskutiert und hängt in unseren Augen sehr von der ordnungsgemäßen Nutzung und dem individuellen Empfinden ab. Jeder Mensch empfindet die Temperatur und Luftfeuchtigkeit subjektiv, daher ist die Klimaanlage gerade im Großraumbüro ein häufiger Streitpunkt.

Die Gefahren von sehr großer Hitze sind gerade für das Herz-Kreislaufsystem hinlänglich bekannt und daher ist die verantwortungsvolle Raumkühlung in einer solchen Situation aus gesundheitlicher Sicht absolut sinnvoll. Rein objektiv birgt die technische Kühlung der Raumluft durch eine Klimaanlage kein Gesundheitsrisiko. In diesem Prozess wird der warmen Luft die Wärme entzogen und entsprechend nach Außen abgeleitet. Zeitgleich reduziert sich die Luftfeuchtigkeit im Innenraum. 


Das Gesundheitsrisiko besteht häufig in der falschen Dosierung.

Gründe für ein Gesundheitsrisiko durch Klimaanlagen:

  • Mehr als 6°C Temperaturunterschied zur Außentemperatur

  • Die kühle Luft wird direkt auf den Körper gerichtet 

  • Luftfilter werden nicht ordnungsgemäß gereinigt / gewechselt  

  • Split Klimaanlage wird nicht ordnungsgemäß gewartet 

Achten Sie für eine gesunde und optimale Nutzung Ihrer Klimaanlage auf die o.g. Punkte und es sollte kein Gesundheitsrisiko bestehen. Gerade die Position der Inneneinheit ist extrem wichtig. Die Kaltluft sollte nie direkt auf eine Person treffen, sondern sich möglichst gleichmäßig im Raum verteilen.   


Vermeiden Sie zudem stets unnötigen Wärmeeintritt in den betroffenen Wohnraum, damit die Klimaanlagenlage mit kleinstmöglicher Ventilationsgeschwindigkeit betrieben werden kann. Lüften der Räume sollte stoßweise bei kühleren Außentemperaturen morgens oder abends erfolgen. Außenjalousien (diese sind sehr viel wirksamer als Innenjalousien) helfen ebenfalls, die Innentemperatur möglichst niedrig zu halten.

Mobile Klimaanlage Test

LEISTUNG

PREMIUM

LEISE

GÜNSTIG